klassismus-tresen fällt aus

Wir hoffen, es geht euch sowie eurem Umfeld soweit gut und dass ihr viel Solidarität erfahren und geben könnt. Leider können wir uns heute – und vielleicht auch die nächsten Male – nicht zum klassismus-tresen treffen, obwohl es viel über die Krise und den Klassismus (sowie andere Unterdrückungsformen) der dadurch sichtbar wird auszutauschen gäbe. Solltet ihr Interesse und Redebedarf haben, lasst es uns gerne wissen und wir versuchen, einen digitalen Tresen möglich zu machen.

Zu Krise und Klassismus ein Hinweis: in Berlin tauchen nach und nach Plakate auf, die Klassismus in Zeiten von Corona thematisieren. Die Plakate verweisen auf wasistklassismus.org – dort können die Plakate auch heruntergeladen werden. 😉 Wir nehmen zum nächsten Supermarkteinkauf auf jeden Fall Kreide mit, um den Link vor den Eingang zu schreiben.

Bleibt gesund, solidarisch und kämpferisch!